Fachanwälte für StrafrechtStrafrechtskanzlei Pohl Marx Rolnik

Anklageschrift vom Gericht erhalten?

Hat Ihnen ein Strafgericht - etwa das Landgericht Berlin oder das Amtsgericht Tiergarten - eine Anklageschrift der Staatsanwaltschaft zugestellt?

Dann können wir Ihnen weiterhelfen und Sie verteidigen.
 

    Logo weiß klein Nicht auf den Prozeß warten - Anwalt für Strafrecht einschalten

    Eine Anklageschrift zu erhalten, ist eine sehr unangenehme Sache. Jetzt heißt es: Einen kühlen Kopf bewahren und einen Termin bei einem Anwalt machen. Und zwar am besten bei einem Anwalt, der sich auf Strafrecht spezialisiert hat.

    Mit einem Strafverteidiger haben Sie jemanden an Ihrer Seite, dessen einzige Aufgabe darin besteht, Ihnen zu helfen und das Strafverfahren optimal zu Ihren Gunsten zu beeinflussen.

    Nur ein Anwalt mit seinen Kenntnissen des materiellen Strafrechts und der Strafprozeßordnung kann dies leisten; weder Polizei noch Gericht stehen auf Ihrer Seite. Es ist auch nicht ratsam, sich alleine gegen die Anklage zu wehren. Ohne Kenntnis der Ermittlungsakte und ohne fachkundige Einschätzung der Sach- und Rechtslage besteht die große Gefahr, sich vor Gericht noch weiter reinzureiten. Und vor Gericht geht die Angelegenheit nach Erhalt einer Anklageschrift fast immer.
     

    Logo weiß klein Verfahrensgang nach Zustellung der Anklageschrift

    Sobald Sie einen Rechtsanwalt gefunden haben, der Sie verteidigt, haben Sie erst einmal alles getan, was Sie nach Erhalt einer Anklageschrift machen können. Der Anwalt beantragt erst einmal Akteneinsicht und rät Ihnen, bis auf weiteres zu den Vorwürfen zu schweigen. Beweiserhebungen kann man auch nach der in dem Schreiben des Gerichts genannten Frist beantragen.

    Dann dauert es in der Regel mehrere Wochen, bis die Akte beim Anwalt ist. Dann ist es an der Zeit für eine ausführliche Besprechung in der Kanzlei.

    In dieser Besprechung informieren wir unsere Mandanten über den Akteninhalt und erfragen weitere Details. In etwas umfangreicheren Fällen führen wir mehrere Besprechungen durch, um die bestmögliche Verteidigungsstrategie zu entwerfen.

    Parallel dazu prüfen wir die Anklageschrift auf formelle Fehler.

    Je nach Verteidigungsstrategie prüfen wir außerdem, ob es möglich ist, das Verfahren ohne Gerichtsprozeß zu beenden. Dazu nehmen wir Kontakt zu Staatsanwaltschaft und Gericht auf.


    Logo weiß klein Die Zulassung der Anklage und der Gerichtsprozeß

    In aller Regel läßt das Gericht die Anklage zu und setzt einen oder mehrere Gerichtstermine an. Auf diese Termine bereiten wir unsere Mandanten gründlich vor und setzen konsequent unsere Verteidigungsstrategie um, um das optimale Ergebnis zu erzielen.

     

    Anklageschrift? Termin beim Anwalt unter 030 / 889 22 77 0 Vereinbaren Sie einen Termin unter: (030) 889 22 77 27

     

Vereinbaren Sie einen Termin unter 030 / 889 22 77 0
Jetzt Termin vereinbaren:

(030) 889 22 77 27
Informationen zum Strafverfahren
Schwerpunkte der Kanzlei
Links Copyright: Pohl & Marx | Kanzlei für Strafrecht | Allgemeines Strafrecht | BtMG-Verfahren | Wirtschaftsstrafrecht Impressum

Kanzlei für Strafrecht in Berlin- Wilmersdorf, Rechtsanwälte mit Schwerpunkt Strafrecht (Strafverteidiger) aus Berlin, Strafverteidigung bei allen Delikten, zum Beispiel Drogenstrafrecht (Unerlaubter Besitz, Anbau, Handeltreiben mit Cannabis, Kokain, Amphetamin etc), Raub, gefährliche Körperverletzung, Mord, Totschlag,Diebstahl, Bankrott, Insolvenzverschleppung, Besitz, Erwerb und Verbreitung kinderpornographischer Schriften, Geldwäsche, Untreue, Unterschlagung, Betrug uvm. in allen Instanzen, Google Plus .Wir verteidigen bundesweit als Strafverteidiger bei Vorladungen von der Polizei, Zoll, Steuerbehörden, Anklagen vom Gericht, Haft, Durchsuchungen, Festnahmen, Berufungen usw. Anwälte mit Spezialisierung Strafrecht, Strafrechtskanzlei Berlin, Fachanwälte für Strafrecht.