Fachanwälte für StrafrechtStrafrechtskanzlei Pohl Marx Rolnik

Verteidigung im Betäubungsmittelrecht - Drogenstrafrecht

Wir sind auf Strafrecht spezialisierte Anwälte. Einer unserer Tätigkeitsschwerpunkte ist die Verteidigung in BtMG-Verfahren, also im Drogenstrafrecht.

Wir stehen unseren Mandanten mit Rat und Tat der Seite, wenn von der Polizei und Staatsanwaltschaft wegen des Verdacht einer Straftat aus dem Bereich Betäubungsmittelrecht/Drogenstrafrecht - §§ 29 ff. BtmG - ermittelt wird.
 

     Vorladung wegen Kokainbesitz; Hausdurchsuchung wegen Cannabisanbau etc.

    Anlaß für Ermittlungen der Polizei sind oftmals Observationen und Telefonüberwachungen. Diese richten sich vor allem gegen die sogenannte organisierte Kriminalität. Meist geht es dabei um Anbau und Handel mit großen Mengen Kokain, Cannabis etc.

    Auch als gelegentlicher Käufer von Kokain, Cannabis und Co. kann man sehr schnell in das Visier der Polizei geraten. Dies geschieht nämlich schlichtweg dadurch, daß die Polizei die Gespräche mit dem Verkäufer mitgehört hat.

    Dies führt dazu, daß die Polizei auch gegen die Käufer Ermittlungsverfahren einleitet. Davon erlangt man in aller Regel Kenntnis, wenn man ein Schreiben von der Polizei erhält, in dem es in etwa heißt:

      “Vorladung als Beschuldigter. Gegen Sie wird ein Ermittlungsverfahren geführt, das folgende Beschuldigung zum Gegenstand hat: Tatvorwurf: Verstoß BtM (Kokain, Cannabis usw.)”

    Wenn sich aber der Verdacht auf illegalen Handel oder Anbau von Drogen richtet, ergreift die Polizei meist überraschende Maßnahmen. Dies umfaßt vor allem Festnahmen und Hausdurchsuchungen.

    Beides kann allerdings auch beim Verdacht des Drogenbesitzes passieren, zumal die Grenze zwischen Drogenbesitz und Drogenhandel fließend ist. Wer eine etwas größere Menge Drogen kauft oder bei sich führt, gilt schnell als möglicher Händler.
     

     Hohe Strafen drohen - Anwalt für Strafrecht beauftragen

    Die Strafen für Drogenbesitz, Drogenhandel, Drogenanbau usw. richten sich vor allem nach der Art der Begehungsweise (z.B. gewerbsmäßig, bandenmäßig) und der Wirkstoffmenge - Stichwort: nicht geringe Menge - des jeweiligen Betäubungsmittels und reichen von Geldstrafen bis zu mehrjährigen Haftstrafen.

    Deswegen ist es wichtig, einen spezialisierten Anwalt einzuschalten, der so schnell wie möglich in das Verfahren reingeht, um seinen Mandanten zu schützen und vor Fehlern zu bewahren.
     

     Unser Ziel: Das Beste für unsere Mandanten

    Ob es um den Besitz von ein paar Gramm Kokain geht oder den Anbau von zweihundert Cannabispflanzen: Wir setzen uns dafür ein, daß unsere Mandanten mit dem bestmöglichen Ergebnis aus dem Verfahren herauskommen.

    Dies beginnt schon mit der ersten Kontaktaufnahme mit Polizei bzw. Staatsanwaltschaft und setzt sich fort bei der Prüfung, ob die Beweismittel der Polizei verwertbar sind.

    Wir legen viel Wert auf die Interessen unserer Mandanten und passen dementsprechend unsere Strategie an. So kann es manchmal wichtiger sein, das Verfahren zügig und diskret zu beenden, als bis zur letzten Instanz zu gehen, um eine bestimmte Rechtsansicht durchzusetzen.

    Wenn Sie uns mit Ihrer Verteidigung beauftragen möchten, rufen Sie uns einfach an und vereinbaren einen Termin zur ersten Besprechung und ggf. Mandatserteilung.

Weitere Informationen zum Thema “Anwalt Berlin - Drogen und Führerschein” finden Sie auf einer speziellen Kanzleiseite.

Vereinbaren Sie einen Termin unter 030 / 889 22 77 0
Termin vereinbaren unter:
 (030) 889 22 77 - 0
Informationen zum Strafverfahren
Schwerpunkte der Kanzlei
Links Copyright: Pohl & Marx | Kanzlei für Strafrecht | Allgemeines Strafrecht | BtMG-Verfahren | Wirtschaftsstrafrecht Impressum

Kanzlei für Strafrecht in Berlin- Wilmersdorf, Rechtsanwälte mit Schwerpunkt Strafrecht (Strafverteidiger) aus Berlin, Strafverteidigung bei allen Delikten, zum Beispiel Drogenstrafrecht (Unerlaubter Besitz, Anbau, Handeltreiben mit Cannabis, Kokain, Amphetamin etc), Raub, gefährliche Körperverletzung, Mord, Totschlag,Diebstahl, Bankrott, Insolvenzverschleppung, Besitz, Erwerb und Verbreitung kinderpornographischer Schriften, Geldwäsche, Untreue, Unterschlagung, Betrug uvm. in allen Instanzen, Google Plus .Wir verteidigen bundesweit als Strafverteidiger bei Vorladungen von der Polizei, Zoll, Steuerbehörden, Anklagen vom Gericht, Haft, Durchsuchungen, Festnahmen, Berufungen usw. Anwälte mit Spezialisierung Strafrecht, Strafrechtskanzlei Berlin, Fachanwälte für Strafrecht.