Fachanwälte für StrafrechtStrafrechtskanzlei Pohl Marx Rolnik

Fälle aus dem Allgemeinen Strafrecht

Bei Fällen aus dem allgemeinen Strafrecht geht es zum Beispiel um gefährliche Körperverletzung, Diebstahl und Betrug.

Hier folgt eine kleine Auflistung von Fälle, in denen wir die Verteidigung übernommen hatten.
 

     Amtsgericht Berlin-Tiergarten - §§ 223, 224 StGB

    Bericht: Strafprozeß nach Anklage wegen gefährlicher Körperverletzung
     

     Landgericht Berlin (Große Jugendstrafkammer) - §§ 249, 250, 255 StGB

    Bericht: Prozeß wegen räuberischer Erpressung und Raub
     

     Amtsgericht Berlin (Schöffengericht) - §§ 30, 149, 152b StGB

    Kurzbericht: Beschuldigt und Inhaftiert war ein bulgarischer Mandant wegen Vorbereitung der Fälschung von Geld und   Wertzeichen- § 149 StGB sowie wegen Fälschung von Zahlungskarten mit Garantiefunktion - § 152 b StGB. Im Ermittlungsverfahren wurde der Vorwurf reduziert auf den Versuch der Beteiligung (§ 30 StGB) hinsichtlich § 152 b StGB). Rechtsanwalt Pohl und der Mitverteidiger konnten im Rahmen einer Absprache mit Staatsanwaltschaft und Gericht erreichen, daß unser Mandant eine Freiheitsstrafe auf Bewährung erhielt.
     

     Amtsgericht Berlin Tiergarten - § 263 StGB

    Bericht: Strafverteidigung nach Erhalt einer Anklageschrift wegen Betrug; z.B. Bafög-Betrug, ALG 2 - Betrug
     

     Amtsgericht Tiergarten - § 263 Absatz 3 Nr. 1 StGB

    Bericht: Erfolgreiche Verteidigung nach Anklage wegen gewerbsmäßigen Betruges


     Landgericht Frankfurt/Oder - §§ 224, 185 StGB

    Kurzbericht: Berufung gegen eine Urteil des Amtsgerichts Fürstenwalde wegen gefährlicher Körperverletzung und Beleidigung. Unser spätere Mandant hatte dort eine Strafe von 8 Monaten und 2 Wochen Freiheitsstrafe kassiert. Rechtsanwalt Pohl übernahm in der Berufung die Verteidigung. Ergebnis: 100 Tagessätze Geldstrafe wegen einfacher Körperverletzung.
     

     Amtsgericht Tiergarten (Jugendschöffengericht) - §§ 249,255 StGB

    Kurzbericht: Unsere Mandantin war angeklagt wegen schweren Raubes. Es gab mehrere Mitangeklagte und eine Vielzahl von Zeugen, so daß mehrere Prozeßtage nötig waren. Es war zu befürchten, daß unsere Mandantin eine Jugendstrafe (Gefängnis) erhalten könnte. Am Ende allerdings erhielt sie die geringste Strafe von allen Beteiligten: Freizeitarbeit und Teilnahme an einem Anti-Gewalt-Seminar.
     

     Amtsgericht Tiergarten - § 261 StGB

    Kurzbericht: Unser Mandant hatte einen Strafbefehl wegen Geldwäsche erhalten. Wir haben für unseren Mandanten Einspruch eingelegt. Nach Einsendung einer Verteidigungsschrift und diversen Telefonaten wurde das Verfahren wegen Geringfügigkeit eingestellt, so daß unser Mandant eine Menge Geld gespart hat.
     

     Amtsgericht Schwedt/Oder (Schöffengericht)- § 242, 243 StGB

    Kurzbericht: Unser Mandant war wegen schweren Diebstahls angeklagt. Da er vorbestraft war und unter laufender Bewährung stand, ging es um seine Freiheit. Unsere Verteidigung konnte diverse Zeugenaussagen erschüttern und ein Beweisverwertungsverbot aufdecken. Am Ende hieß es: Freispruch.

Vereinbaren Sie einen Termin unter 030 / 889 22 77 0
Termin vereinbaren unter:
 (030) 889 22 77 - 0
Informationen zum Strafverfahren
Schwerpunkte der Kanzlei
Links Copyright: Pohl & Marx | Kanzlei für Strafrecht | Allgemeines Strafrecht | BtMG-Verfahren | Wirtschaftsstrafrecht Impressum

Kanzlei für Strafrecht in Berlin- Wilmersdorf, Rechtsanwälte mit Schwerpunkt Strafrecht (Strafverteidiger) aus Berlin, Strafverteidigung bei allen Delikten, zum Beispiel Drogenstrafrecht (Unerlaubter Besitz, Anbau, Handeltreiben mit Cannabis, Kokain, Amphetamin etc), Raub, gefährliche Körperverletzung, Mord, Totschlag,Diebstahl, Bankrott, Insolvenzverschleppung, Besitz, Erwerb und Verbreitung kinderpornographischer Schriften, Geldwäsche, Untreue, Unterschlagung, Betrug uvm. in allen Instanzen, Google Plus .Wir verteidigen bundesweit als Strafverteidiger bei Vorladungen von der Polizei, Zoll, Steuerbehörden, Anklagen vom Gericht, Haft, Durchsuchungen, Festnahmen, Berufungen usw. Anwälte mit Spezialisierung Strafrecht, Strafrechtskanzlei Berlin, Fachanwälte für Strafrecht.